Stadt Ehingen

Seitenbereiche

Logo
Navigation

Seiteninhalt

Nachhaltigkeit als Verpflichtung und Chance

Zum Erhalt und der langfristigen Sicherung natürlicher Ressourcen zählen für die Berg Brauerei ökologische, ökonomische uns soziale Aspekte: Nachhaltiges Wirtschaften sichert die Basis für Landwirte und Unternehmen durch faire Wirtschaftskreisläufe und Respekt gegenüber Mensch und Natur.

Gespann der Berg Brauerei

Neben Herstellung und Vermarktung regionaler Produkte sowie Maßnahmen für den Umweltschutz setzt sich die Berg Brauerei für eine nachhaltige Lebensweise durch Aufklärung der Verbraucher oder Bildungspartnerschaften ein.

Die Berg Brauerei für Nachhaltigkeit:

  1. Investitionen für Ressourcenschonung: Durch Modernisierungen konnte die Berg Brauerei seit 2010 in der Flaschenreinigung- und abfüllung den Stromverbrauch um 10,4 Prozent und den Heizölverbrauch um 7,3 Prozent verringern.
  2. Lieferanten aus der Region: Sämtliche Braugerste stammt aus der Region. Die Beziehungen zu Landwirten pflegt die Berg Brauerei seit Generationen. Die kurzen Transportwege sparen Energie und schonen die Umwelt.
  3. Regionale Wirtschaftsbeziehungen: Aufträge, für die es Produzenten oder Dienstleister in und um Ehingen gibt, vergibt die Berg Brauerei in der Region. Damit trägt sie zur Sicherung von Arbeitsplätzen und dem Erhalt der Kaufkraft bei.
  4. Soziales Engagement: Die Berg Brauerei lebt Nachhaltigkeit als Verpflichtung und Chance gegenüber kommenden Generationen. Sie unterstützt und fördert deshalb entsprechende Projekte in Schulen maßgeblich.
  5. Akzente setzen: Die Berg Brauerei entwickelt alternative Konzepte für die Freizeitgestaltung in der Region oder sanften Tourismus. Mit ihrem E-Bike-Projekt fördert sie ein flächendeckendes E-Bike Netz in und um Ehingen.

Ansprechpartner:
Berg Brauerei, Ulrich Zimmermann GmbH & Co. KG
Melissa Geiß
Tel. +49(0)7391 7717-10
E-Mail schreiben

Weitere Informationen

Pionierarbeit für Mensch und Umwelt

Stadtverwaltung, OEW, Hochschule Biberach, Ehinger Energie, Erdgas Südwest und EnBW machen Ehingen zur „Nachhaltigen Stadt". Dazu muss die Energieversorgung effizient, umweltfreundlich und dezentral sein. Know-how kommt von der EnBW, Erdgas Südwest und der Ehinger Energie. Die Hochschule Biberach begleitet das Pilotprojekt wissenschaftlich.