Stadt Ehingen

Seitenbereiche

Logo
Navigation

Seiteninhalt

Pressemeldungen

Ehingen feiert großartige Tour-Party

Oberbürgermeister Alexander Baumann begrüßte die Gäste von der SWR-Showbühne aus. „Willkommen in Ehingen. Die Stadt hat heute alles, was Ehingen ausmacht hier heraufgebracht. Umweltfreundliche Mobilität hat Vorrang in Ehingen. Genießen Sie den Aufenthalt in unserer Großen Kreisstadt“.
 
Bereits lange vor dem Eintreffen der Radler hatte auf dem Volksplatz ein großes Fest begonnen. Der EnBW-Tour-Schirm sorgte für ein schattiges Plätzchen, die Biosphärengastgeber mit regionalen Spezialitäten für die Versorgung.  „Zwischen 6.000 und 7.000 Besucher waren es teilweise“, so Ingo Mundt, Produktions- und Tour-Leiter des SWR, der Ehingen ein dickes Kompliment machte: „So gut wie hier ist es auf den bisherigen Stationen der Tour nicht gelaufen“. Nach einer halben Stunde Live-Übertragung im SWR-Fernsehen bekam der Ehinger Sozialfond „Bürger für Bürger“ einen Scheck in Höhe von 3.800 Euro im Rahmen der Spendenaktion „Die Tour hilft“, überreicht. Nicht nur die zahlreichen Ehinger und die Radler, sondern auch die zum Teil von weit angereisten Gäste erlebten eine gigantische Tour-Party.

Der aus Funk und Fernsehen bekannte Schlagersänger Nik P. ließ einen Stern über Ehingen aufgehen. „Ihr seid ein gigantisches Publikum“, lobte der Schlagerstar seine Fans. Zuvor rockte das Publikum mit der Coverband „The Ca$h“. Bis spät in den Abend wurde gefeiert.

Trotzdem hieß es am nächsten Morgen pünktlich um acht Uhr: „Morgengymnastik“. Als erster Oberbürgermeister nahm Alexander Baumann persönlich an dem Aufwärmprogramm für die Radler teil. Tour-Moderatorin Stefanie Czaja richtete nochmals ein großes Lob an Ehingen: „Sie waren ein hervorragender Gastgeber, alles hat 100prozentig gepasst“.

Diesen Dank gab der Oberbürgermeister allen Mitwirkenden und Organisatoren weiter. Die Frage von Moderatorin Stefanie Czaja, ob die Tour erneut nach Ehingen kommen dürfe, beantwortete Alexander Baumann mit einem klaren „Ja“: „Wir freuen uns auf die nächste Tour de Ländle“.

Nik P. Schlagersänger aus Österreich brachte einen Stern nach Ehingen.
Nik P. Schlagersänger aus Österreich brachte einen Stern nach Ehingen.
Aufwärmen vor der vorletzten Etappe der Tour de Ländle von Ehingen nach Mengen.
Aufwärmen vor der vorletzten Etappe der Tour de Ländle von Ehingen nach Mengen.
Oberbürgermeister Baumann erhielt das obligatorische Tour de Ländle-Ortsschild.
Oberbürgermeister Baumann erhielt das obligatorische Tour de Ländle-Ortsschild.

Weitere Informationen

Informationen für Journalisten

Wir möchten Ihnen die Recherche erleichtern. Deshalb finden Sie hier alle Pressemitteilungen zum Projekt „Nachhaltige Stadt – Wirtschaftsstandort Ehingen". Wenn Sie im Rahmen Ihrer Recherche weiterführende Fragen haben oder sich einfach grundsätzlich über das Projekt informieren wollen, hier Ihre Ansprechpartner:

Für die Stadt Ehingen
Bettina Gihr
07391/503-223
E-Mail

Für die EnBW Energie Baden-Württemberg AG
Johanna Mertins
0721 63 14320
E-Mail

Pionierarbeit für Mensch und Umwelt

Stadtverwaltung, OEW, Hochschule Biberach, Ehinger Energie, Erdgas Südwest und EnBW machen Ehingen zur „Nachhaltigen Stadt". Dazu muss die Energieversorgung effizient, umweltfreundlich und dezentral sein. Know-how kommt von der EnBW, Erdgas Südwest und der Ehinger Energie. Die Hochschule Biberach begleitet das Pilotprojekt wissenschaftlich.