Stadt Ehingen

Seitenbereiche

Logo
Navigation

Seiteninhalt

Pressemeldungen

Bürgerveranstaltung in der Lindenhalle

An diesem Abend sollen die Ergebnisse der bisherigen Bürgerbeteiligung vorgestellt, nochmals
mit der Bevölkerung reflektiert und bei Bedarf ergänzt werden. „Alle Interessierten sind herzlich
eingeladen, selbstverständlich auch alle, die sich noch nicht an den zwei Prozessen beteiligt
haben“, informiert Oberbürgermeister Alexander Baumann.
Befragungsergebnisse Stadtentwicklungskonzept
Im Januar waren alle Bürger Ehingens und der Teilorte in die Erstellung des
Stadtentwicklungskonzepts mit einbezogen worden. In Form eines Fragebogens wurde die
Bevölkerung zur Großen Kreisstadt befragt, beispielsweise mit was sie Ehingen verbinden, was
ihnen als Stärke oder Schwäche der Stadt einfällt oder was sie vermissen. Über 1000 Bürger
haben sich daran beteiligt. Die Imakomm Akademie, die vom Gemeinderat den Auftrag erhalten
hatte, für Ehingen das Stadtentwicklungskonzept zu erarbeiten, wird nun die Ergebnisse der
Bürgerbefragung und die vom Gemeinderat in seiner Klausurtagung markierten Schwerpunkte
vorstellen. In kleineren Gruppen sollen mögliche Maßnahmen für die einzelnen
Themenschwerpunkte erarbeitet werden.
Rückkoppelung Leitbildentwurf Nachhaltige Stadt
Mit einer öffentlichen Auftaktveranstaltung im Oktober letzten Jahres ist die Stadt zusammen mit
den Partnern im Projekt Nachhaltige Stadt-Wirtschaftsstandort Ehingen in die Bürgerbeteiligung
gestartet. Aus der Bürgerwerkstatt im November wurden alle Ergebnisse gesammelt und dienten
im Weiteren als Basis für das Leitbild Energiezunft. Im Prozess Nachhaltige Stadt ist bereits ein
Entwurf für das Leitbild unter Mitwirkung der Lokalen Agenda, des Projektpartners EnBW und
der Stadt zu Papier gebracht worden und soll an dem Abend rückgekoppelt und wenn notwendig
ergänzt werden.
Zwei Prozesse
Die beiden Prozesse Stadtentwicklung und Nachhaltige Stadt waren von Anfang an so angelegt,
dass sie ineinandergreifen. „Wir wollen nun die Bürger in einer Veranstaltung zu beiden Themen
wieder informieren und weiter beteiligen.
Das Stadtentwicklungskonzept stellt quasi das Dach dar, unter dem das Leitbild Energiezukunft
eine eigene herausragende Bedeutung hat“, erklärt OB Baumann.
Dar Gemeinderat wird am Ende beider Prozesse zu jedem Leitbild einen Beschluss fassen.
INFO:
Aus organisatorischen Gründen wird um Anmeldung zu der Bürgerveranstaltung unter E-Mail:
b.gihr(@)ehingen.de möglichst bis zum 20. Juni gebeten. Kurzentschlossene können
selbstverständlich ebenfalls am Abend des 24. Juni in die Lindenhalle kommen. Bei Fragen steht
Ihnen gern Bettina Gihr, Telefon: 07391/502-223 zu Verfügung.

Weitere Informationen

Pionierarbeit für Mensch und Umwelt

Stadtverwaltung, OEW, Hochschule Biberach, Ehinger Energie, Erdgas Südwest und EnBW machen Ehingen zur „Nachhaltigen Stadt". Dazu muss die Energieversorgung effizient, umweltfreundlich und dezentral sein. Know-how kommt von der EnBW, Erdgas Südwest und der Ehinger Energie. Die Hochschule Biberach begleitet das Pilotprojekt wissenschaftlich.