Stadt Ehingen

Seitenbereiche

Logo
Navigation

Seiteninhalt

Aktuelles aus der nachhaltigen Stadt Ehingen

Zeichen setzen für den Umweltschutz - Ehingen ist dabei

Am Samstag, 19. März, findet um 20.30 Uhr wieder die WWF-Earth Hour statt – die weltweit größte Aktion für mehr Klima- und Umweltschutz. Rund um den Globus werden Millionen von Menschen, Städte, Gemeinden und Unternehmen für eine Stunde das Licht ausschalten und so gemeinsam ein starkes Zeichen für den Schutz unseres Planeten setzen. Doch nicht nur der Big Ben in London oder die Chinesische Mauer bis hin zum Brandenburger Tor in Berlin werden symbolhaft für eine Stunde ins Dunkle gehüllt, auch Ehingen wird sich dieser Aktion nun bereits zum dritten Mal anschließen und die Beleuchtung an zahlreichen öffentlichen Gebäuden von 20.30 bis 21.30 Uhr „aus“ lassen.

Stadt fördert Klimaschutz
„Es ist vielleicht nur eine kleine Geste, unterm Strich aber ein großes Zeichen“ begründet Oberbürgermeister Alexander Baumann die Beteiligung der Stadt Ehingen (Donau). Um die Kampagne noch mehr zu unterstützen, informieren Mitarbeiter der Stadtverwaltung auf dem Wochenmarkt am Samstag früh von 9 bis 12 Uhr zur weltweiten Gemeinschaftsaktion Earth Hour. Jeder Besucher erhält ein Windlicht aus Glas, denn Privatpersonen sind ebenso aufgerufen, sich zu beteiligen und am Abend zu Hause für eine Stunde das Licht auszuschalten.

Nachhaltige Stadt
Die Earth Hour ist eines zahlreicher Projekte der Nachhaltigen Stadt Ehingen. Seit beinahe vier Jahren arbeitet die Stadt konsequent daran, den Erfordernissen der Zeit gerecht zu werden und die Zukunft der Kommune gemeinsam mit den Bürgern und den örtlichen Unternehmen nachhaltig zu gestalten.
Wenn Sie Interesse am Projekt „Nachhaltige Stadt – Wirtschaftsstandort Ehingen“ haben, kommen Sie beim Aktionsstand auf dem Ehinger Wochenmarkt am 19. März, zwischen 9 und 12 Uhr, vorbei.

Unter www.nachhaltige-stadt-ehingen.de erfahren Sie noch mehr zum Modellprojekt der Stadt Ehingen und unter www.wwf.de/earthhour können Sie nachlesen, welche Städte, Gemeinden und Unternehmen an der Earth Hour ebenfalls teilnehmen werden.

Weitere Informationen

Pionierarbeit für Mensch und Umwelt

Stadtverwaltung, OEW, Hochschule Biberach, Ehinger Energie, Erdgas Südwest und EnBW machen Ehingen zur „Nachhaltigen Stadt". Dazu muss die Energieversorgung effizient, umweltfreundlich und dezentral sein. Know-how kommt von der EnBW, Erdgas Südwest und der Ehinger Energie. Die Hochschule Biberach begleitet das Pilotprojekt wissenschaftlich.