Stadt Ehingen

Seitenbereiche

Logo
Navigation

Seiteninhalt

Aktuelles aus der nachhaltigen Stadt Ehingen

Nachhaltigkeitstage 2018 - Handyboxen und HeldeN!-Tütle

Nachhaltigkeitstage 2018 – Ehingen macht mit: Die Stadt beteiligt sich auch dieses Jahr mit verschiedenen Aktionen an den Nachhaltigkeitstagen Baden-Württemberg. Diese initiiert das Land seit 2012. Ziel ist es, nachhaltiges Handeln sicht- und erlebbar zu machen.

Nachhaltig produzierte Papiertüten

Um den Ehinger Bürgerinnen und Bürger einmal mehr nachhaltiges Handeln ins Bewusstsein zu rufen, werden am Samstag, 9. Juni, auf dem Wochenmarkt nachhaltig produzierte und wiederverwendbare HeldeN!-Tütle verteilt. Im Rahmen der Aktion der Nachhaltigkeitstage Baden-Württemberg werden die Marktbesucher ihre Einkäufe in den sogenannten HeldeN!-Tütle erhalten. Die stabile Papiertüte wird nachhaltig produziert und kann nach dem Gebrauch als Biomülltüte verwendet werden.

Sammel mit! Gebrauchte Handys abgeben

Hätten Sie es gewusst? 104 Millionen ungenutzte Handys liegen in Deutschlands Schubladen. Doch Mobiltelefone enthalten wertvolle Rohstoffe wie Gold, Kupfer oder Coltan, die nicht unbegrenzt verfügbar sind und deren Gewinnung problematisch ist.

14 öffentliche Einrichtungen aus Ehingen und den Teilorten beteiligen sich an einer Handy-Sammelaktion und haben Handyboxen aufgestellt. Neben dem Bürgerbüro im Rathaus machen die Stadtbücherei, zahlreiche Schulen und Kindergärten sowie in Kooperation mit der Lokalen Agenda das Bürgerhaus Oberschaffnei mit. Wer ein altes oder kaputtes Handy hat, kann dieses vom 7. Juni - 25. Juli in eine der Handyboxen abgeben.

Gebrauchte Handys können vom 7. Juni - 25. Juli in eine der 14 Handyboxen abgegeben werden. Standorte: Bürgerbüro im Ehinger Rathaus, Bücherei, Oberschaffnei, Johann-Vanotti-Gymnasium, Realschule Ehingen, Grundschule Erbstetten, Grundschule Frankenhofen, Kiga  Büchele, Kiga Dächingen, Kiga Hehlestraße, Kiga Nasgenstadt, Kiga Rißtissen, Kiga Wenzelstein, Kinderhaus Rosengarten
Gebrauchte Handys können vom 7. Juni - 25. Juli in eine der 14 Handyboxen abgegeben werden. Standorte: Bürgerbüro im Ehinger Rathaus, Bücherei, Oberschaffnei, Johann-Vanotti-Gymnasium, Realschule Ehingen, Grundschule Erbstetten, Grundschule Frankenhofen, Kiga Büchele, Kiga Dächingen, Kiga Hehlestraße, Kiga Nasgenstadt, Kiga Rißtissen, Kiga Wenzelstein, Kinderhaus Rosengarten

Die gesammelten Handys werden fachgerecht recycelt oder einer Weiternutzung zugeführt. Der Erlös fließt in die Gesundheits- und Bildungsarbeit der Aktion Hoffnung, des Deutschen Instituts für Ärztliche Mission e.V. (Difäm) und des Evangelischen Jugendwerks Württemberg (EJW). SIM-und Speicherkarten sollen vor dem Einwerfen entnommen werden. Daten auf dem Handy können gelöscht werden, indem im Handymenu die Funktion "auf Werkseinstellung zurücksetzen" gewählt wird.

Schülerinnen und Schüler holen ihre Handyboxen für die Grundschulen in Erbstetten und Frankenhofen im Ehinger Rathaus ab.
Schülerinnen und Schüler holen ihre Handyboxen für die Grundschulen in Erbstetten und Frankenhofen im Ehinger Rathaus ab.

Weitere Informationen

Pionierarbeit für Mensch und Umwelt

Stadtverwaltung, OEW, Hochschule Biberach, Ehinger Energie, Erdgas Südwest und EnBW machen Ehingen zur „Nachhaltigen Stadt". Dazu muss die Energieversorgung effizient, umweltfreundlich und dezentral sein. Know-how kommt von der EnBW, Erdgas Südwest und der Ehinger Energie. Die Hochschule Biberach begleitet das Pilotprojekt wissenschaftlich.