Stadt Ehingen

Seitenbereiche

Logo
Navigation

Seiteninhalt

Aktuelles aus der nachhaltigen Stadt Ehingen

Stadtgärtnerei testet E-Lastenrad

Für drei Monate bekommt die Stadt eines der begehrten Lastenräder aus dem Projekt „Ich entlaste Städte“ des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR). Firmen und öffentliche Einrichtungen aus dem gesamten Bundesgebiet können sich bewerben, um die alternativen Transportfahrzeuge im Alltag zu testen. Das Angebot wird im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative gefördert.

In der Stadtgärtnerei wird das innovative Lastenrad mit E-Antrieb unter anderem für die Baumkontrolle genutzt werden. Statt mit dem Auto können die Bäume im Stadtgebiet nun mit dem E-Lastenrad abgefahren werden. Benötigte Werkzeuge und Utensilien finden in den zwei Transportboxen Platz. Das klimafreundliche Transportmittel ist in weiteren Ausführungen auf dem Markt verfügbar, je nach Transportbedürfnis und Fahrstil.

Klimaschutzmanagerin Josefina Schlinke und Stadtplaner Dominic Kress übergeben das E-Lastenrad an Stadtgärtner Richard Maucher (links im Bild).
Klimaschutzmanagerin Josefina Schlinke und Stadtplaner Dominic Kress übergeben das E-Lastenrad an Stadtgärtner Richard Maucher (links im Bild).

Weitere Informationen

Pionierarbeit für Mensch und Umwelt

Stadtverwaltung, OEW, Hochschule Biberach, Ehinger Energie, Erdgas Südwest und EnBW machen Ehingen zur „Nachhaltigen Stadt". Dazu muss die Energieversorgung effizient, umweltfreundlich und dezentral sein. Know-how kommt von der EnBW, Erdgas Südwest und der Ehinger Energie. Die Hochschule Biberach begleitet das Pilotprojekt wissenschaftlich.